Gemeindewerke Haar bieten Ökogas an

23.06.2021

Der Wasserhahn liefert Wasser – jederzeit. Die Kanalisation schafft Abwasser weg und sorgt für Hygiene und Umweltschutz. Und der Strom kommt aus der Steckdose. Darauf ist Verlass. Da wir alle an diesen Komfort gewöhnt sind, erscheinen diese Leistungen heute zuweilen selbstverständlich.

Erst zum Beispiel bei einem Stromausfall merken wir, dass dem keineswegs so ist. Der „Tag der Daseinsvorsorge“ am 23. Juni jeden Jahres soll daran erinnern, wie wichtig diese Güter und Dienstleistungen sind.

Daseinsvorsorge: Ein Kitt, der alles zusammenhält.

Auch wenn man es nicht merkt: Daseinsvorsorge ist mehr als ein sperriger Begriff. Es ist ein Kulturgut, für das sich tagtäglich Menschen engagieren. Ohne ihren Einsatz wäre es schnell aus mit dem bequemen Leben. Das gilt auch im Besonderen für die Energieversorgung.

„Gerade die Corona-Krise hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, dass es im Alltag noch Dinge gibt, auf die man fest zählen kann“, betont Walter Dürr, Geschäftsführer der Gemeindewerke Haar GmbH. „Als kommunaler Energieversorger sorgen wir nicht nur für die Lieferung von Strom und Gas. Wir kümmern uns auch darum, dass die örtliche Infrastruktur aus Leitungen und Kanälen in einem einwandfreien Zustand bleiben.“

Das tägliche Leben am Laufen halten

Die Gemeindewerke Haar stehen mit ihrem Team dafür ein, dass die Bürgerinnen und Bürger in Haar sich ohne Wenn und Aber auf ihre Energieversorgung verlassen können. „Energie ist für eine Stadt oder Gemeinde wie das Blut in unseren Adern“, ergänzt Rainer Mendel, Vertriebsleiter der Gemeindewerke. „Wir sind dafür da, das Leben im Ort am Laufen zu halten.“ Gerade in bewegten Zeiten ist das eine Konstante von unschätzbarem Wert.